« Archiv

Newsletter unterhaus 22.01. bis 28.01.2018


MO 22. & DI 23.1.

Bülent Ceylan
preview:
LASSMALACHE
Neues Programm – das 10.
 
"Produzier‘ mich net!", plustert sich Hasan auf, der bodygebuildete "Bilderbuch"-Türke mit Fremdwortschwäche. Das war vor eben über 16 Jahren, als ein junger Mannheimer Halbtürke zu ersten Mal im "kleinen" unterhaus gastierte, damals der Comet unter den Comedians! Heute ist Bülent Ceylan Superstar, spielt in Hallen und Stadien, hat eigene Fernseh-Shows..., ist aber auch treuer Freund, der glücklicherweise immer zurück ins unterhaus kommt. Natürlich mit Hasan, Harald, Mompfreed, Anneliese... in "LASSMALACHE", seinem neuen, 10. Programm, wie stets lustig, pfiffig, authentisch, schlagfertig, doch politisch hoch dosiert.
Lachen ist die beste Medizin und das, obwohl sich immer wieder Leute krank-, schief- oder kaputtlachen. Auf jeden Fall ist es schwer ansteckend! Deshalb gibt's jede Menge Geschichten über das Lachen als Waffe, als Reflex oder Ablenkung, über Lachtränen, Lachgas...  Bülent kitzelt alles raus! Harald liegt das Thema Schadenfreude, obwohl er die Freude an einem wie auch immer gearteten Schaden kaum nachvollziehen kann. Anneliese ist sich sicher, daß eine Frau, die zu wenig Holz vor der Hütte hat, sich nur einen Ast lachen muß. Hasan scheitert bei dem Versuch, zur Auflockerung einer "intimen Situation" Lachgummi zu verwenden: Gott verhüte! Und Mompfreed ist, ungewollt, die wohl größte Lachnummer... Bis Endorphin-Explosionen zur traditionellen Bülent-Euphorie führen. Doch wir wissen ja: Jedes Lachen kommt garantiert zurück.
 
AUSVERKAUFT

 
DI 23.1.
Deutsche Kabarettmeisterschaft 2017/2018
Kabarett-Bundes:Liga im unterhaus
5. Spieltag:
Marcel Mann vs. Volker Diefes
Kabarett. Comedy. Poetry.
Zwei Künstler... ein Wettkampf... Deine Stimme!!!
www.kabarettbundesliga.de
 

 
MI 24.1.
Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz
zum Deutschen Kleinkunstpreis 2010
Henning Venske
& Frank Grischek
Das war's! War's das?
Der Jahres-Rückblick
 
Der ganze Phrasenmüll, der sich in einem Jahr ansammelt, die vielen Lügen und Unwahrheiten, die Blender, Schwätzer, Wichtigtuer, der peinliche Frohsinn, die Arglosigkeit – wer räumt den Mist weg, spricht Wahrheiten aus, erledigt Pappnasen? Venske. Natürlich. Mit einem Hieb. Der große Vorteil des Kabarettisten gegenüber Psychotherapeuten und Analytikern: Er hat Humor; bei ihm gibt's reichlich zu lachen. Henning Venske ist eine intellektuelle Instanz, analysiert scharfsinnig die Entwicklungen in unserem Land, spießt kunstfertig verbale Entgleisungen auf, daß der geschundene Geist auflacht, der Verstand triumphiert und das Herz vor Freude und Genugtuung hüpft. Und er kennt keine Gnade: Alles, was sich öffentlich regt, kreucht und fleucht, wird skeptisch begutachtet und bekommt seine verdiente Prügel. Ein vergnüglicher Jahres-Schauer allererster Kabarett-Schlagsahne. Das war's! War's das? Nee. Begleitet wird er wieder vom stoischen Ausnahme-Akkordeonisten Frank Grischek, der als stummer Arbeitnehmer-Widerpart keine kleine Rolle spielt.

 
MI 24. & DO 25.1.
"Lucy van Kuhl"
Fliegen mit Dir
Das aktuelle Musik-Kabarett-Programm
 
Ja, Lucy van Kuhl ist die Frau von "Crémant & Chardonnay" ist Corinna Fuhrmann, jetzt solo. "Fliegen mit Dir" ist lustig und "wat fürs Herz". Kabarettistische Moderation, Chanson, exzellentes Klavierspiel. Typische Alltagssituationen, allzu Menschliches. Absurdes. Authentisch – Lucy ist ganz nah am Publikum, das sofort in ihre Welt eintaucht. 
Sie erzählt von Konzertreisen mit der Deutschen Bahn, von Kreuzfahrten, frotzelt über die Berliner Bio-Gesellschaft... oder besingt die Sehnsucht des Herrn Schmidt, die Problematik eines keimfreien Toilettengangs im ICE, den Schulfreund im Café, Themen einer jungen Großstädterin, messerscharf beobachtet und auf liebevolle Art seziert. Lucys Programm ist wie Yoga für die Bauchmuskeln: Anspannung – Entspannung! Und am Ende geht man beglückt nach Hause. "Ich habe mich in die Songs von Lucy van Kuhl verliebt! Sie ist komisch und berührend zugleich, eröffnet neue Horizonte und nimmt uns mit auf eine leidenschaftliche, hochmusikalische Reise. Einfach hinreißend!" (Tim Fischer)

 
DO 25.1.
Deutscher Kleinkunstpreis 2010 (Erstes Deutsches Zwangsensemble)
Mathias Tretter
NachgeTRETTERt!
Die kabarettistische Jahresrevanche 2017
 
Satirische Retrospektiven gibt es mittlerweile mehr, als das Jahr Schlagzeilen hat. Warum also ausgerechnet "NachgeTRETTERt!"?
Die Antwort könnte simpler nicht sein: Weil sich bei Tretter jahrelange Erfahrung im Rückblicks-Geschäft mit himmelschreiendem Witz und einer einmaligen Frisur verbinden. Man will ja auch ein bißchen was zum Gucken haben. Die Hirn- und Bodenlosigkeiten des abgelaufenen Annums waren wirr genug; da ist es schön, einen zu sehen, der seine Tolle unter Kontrolle hat. Meint zumindest Mathias, wenn man ihn fragt, was ihn von anderen unterscheide: "Die Haare und die Witze." Die "Highlights" des Jahres kabarettistisch aufbereitet. Wissenswertes leicht verpackt, böse feixend, akribisch recherchiert, scharfzüngig, witzig, hochintelligent: Mathias Tretter! 

 
FR 26.1.
Thomas Reis
Endlich 50!
Aktualisiertes Kabarett-Solo
 
"Wir können noch was reißen, wir haben Zähne!" Wer Thomas Reis, den philologisch und philosophisch versierten Kreuz-und-Querdenker kennt, weiß das. Der weiß aber auch, daß sich der Mann bewährt hat als Animateur geriatrischer Selbsthilfegruppen. Denken Sie nur an "Gibt’s ein Leben über 40?" Nun also: Endlich 50! Schon wieder? Logisch! Für immer 50! Das kann nur lustig enden.
Vorsicht!"Endlich 50!" ist politisches Kabarett. Keine humoristische Altenpflege, sondern Anstiftung zur ewigen Jugend. Ein veritabler Schnelldenker und Superschnellsprecher, treffsicher unkorrekt, gibt Zunder, den schwadronierenden Schwätzern auf den politischen Parketts, den religiösen Fanatikern, ewig Gestrigen... und entlarvt dabei jede Menge Lug, Trug und haarsträubenden Unfug. Höchste Reiszeit für schweißtreibendes Gehirnjogging. Anti-Aging war gestern. Willkommen zu Pro-Aging, weil: Angriff ist die beste Verteidigung!
 

 
FR 26. & SA 27.1.
Herr Schröder
World of Lehrkraft
Ein Trauma geht in Erfüllung
 
"Es ist auch für mich die 6. Stunde. Kinder, ihr schadet euch nur selbst!" Lehrer. Typisch.
Haben die uns nicht schon genug gequält! Mit ihren Neurosen und Eigenheiten! Muß das nun auch auf der Bühne sein? Herr Schröder, Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, packt aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip.
So therapiert er liebevoll-zynisch Ihr ganz persönliches Schultrauma und nach kurzer Zeit haben Sie das Gefühl, Sie sitzen wieder mittendrin im Klassenzimmer. Selbstverständlich mit der Gewißheit, daß das einen alles nichts mehr angeht. Oder etwa doch?
Johannes Schröder ist "in echt" studierter Deutschlehrer – und Comedian/Kabarettist. Kein Widerspruch, letztlich eine humoristische Form der Selbstverteidigung. Der Wunsch, ein eigenes Comedy-Projekt umzusetzen, zieht ihn 2014, nach 12 Jahren Schuldienst, zunächst nach Toronto, wo er in Clubs das Einmaleins der Punchlines erlernt. Zurück in Germany rockt er die Bühnen, räumt jede Menge Preise ab. "Herr Schröder hat es geschafft, aus der eher klassischen Figur eines Lehrers etwas wildes Neues herauszuholen. Er ist der wildgewordene Bad Teacher, der alle Ehemaligen on stage zur Rache aufruft. Und wer möchte sich nicht an seinen Lehrern rächen...", sagt kein Geringerer als Thomas Hermanns. Der weiß das – und hat (wie so oft) Recht!!!
 
AUSVERKAUFT

SA 27. & SO 28.1.

Florian Schroeder & Volkmar Staub
Zugabe!
Der kabarettistische Jahresrückblick 2017
 
Deutschland am Ende
– – – eines jeden Jahres.
Ein Land braucht – dringender denn je! – eine Therapie. Ein Fall für die Kabarettisten Florian Schroeder & Volkmar Staub.
Die ziehen die Couch aus, nehmen den Patienten gründlich unter die Zeit-Lupe und krempeln den ganzen Krempel mal ordentlich um.
365 Tage in 120 Minuten. Die schaffen das!!!
Schräge Szenen. Perfekte Parodien. Lieder. Gedichte. Typen, Themen, Temperamente.
Gewinner und Verlierer, Lindner-Partei & Arsenal fon Dummdeppen, Angie & Horst, Sigmar & Martin. Doppelspitzen-Dreamteam Seehöfer/Söder: Ruah is? Gimme Hope, Jamaika?! Ein Christian Wolfgang aus Wuppertal ist kein "nützlicher Idiot"; GroKo? Sondierungen! KoKo? #Neuwahlen "The 45" könnte 280 Zeichen – Mist. Diesel-Abgas-Skandale, Bimbes-Skandal-Korruptions-Infos – Kohl ist tot. IS. Obergrenze. May-Murks. Intelligenz-Rohrkrepierer Erdoğan, Trump, Kim Jong-un...
Am Ende des Abends sind Sie jedenfalls für ein erfolgreiches 2018 gerüstet.
ZUGABE! Die ultimative Schocktherapie.
Jedes Jahr neu.
Ohne Rezept. An allen Kassen.
Damit Sie auch morgen noch kraftvoll mitlachen können.



 
 
© phpList limited | phplist