« Archiv

Newsletter unterhaus 18.02. bis 25.02.2018


 SO 18.2. / 20 Uhr

Verleihung Deutscher Kleinkunstpreis 2018
Das Festival der Kleinkunst
 
Die Preisträger 2018
Simone Solga (Kabarett)
Marco Tschirpke (Chanson/Lied/Musik)
Torsten Sträter (Kleinkunst)
Lisa Eckhart (Förderpreis)
Andreas Vitásek (Ehrenpreis)
 
Moderation: Urban Priol
Deutscher Kleinkunstpreis 2000
 
Geschlossene Veranstaltung

 
 
SO 18.2. / 15 Uhr
Öffentliche Generalprobe
www.unterhaus-mainz.de
 
AUSVERKAUFT

 
MO 19.2.
3sat im unterhaus
TV-Aufzeichnung
2 Künstler an einem Abend:
 
Deutscher Kleinkunstpreis 2018
Lisa Eckhart
Foto: Moritz Schell
www.lisaeckhart.com
 
Deutscher Kleinkunstpreis 2017
die feisten
Foto: Christoph Mischke
www.diefeisten.de

 
MI 21.2.
Carrington-Brown
10
Die aktuelle Show: Music & Comedy
 
Rebecca Carrington, Cellistin, Sängerin, und Colin Brown, Schauspieler, Sänger, zusammen das dynamisch-sympathische und mehrfach ausgezeichnete britische Musik-Comedy-Duo, feiern immer noch ihr 10jähriges:
• 10 Jahre auf der Bühne – gemeinsam!
• 10 Jahre Leben als Briten in und mit Deutschland
• 10 Jahre verheiratet – miteinander; und mit Joe!
Dreiecksbeziehungen werden ja eigentlich tunlichst verheimlicht. Rebecca, Colin und Joe aber leben sie – bühnenreif, mit Hingabe: Rebecca ist schön, klug und sehr komisch; Colin ist cool, smart und sehr stimmlich. Joe ist ein Oldie. 235 Jahre alt; von Beruf Cello. Aber er hat den Bogen raus.
Jedenfalls gibt es genug Stories, die zum 10. musikalisch verarbeitet, parodiert und witzig-brillant-charmant, mit staubtrockenem Understatement, auf die Bühne gebracht werden müssen! Selbstverständlich haben Carrington-Brown neben ihren Eigenkompositionen auch ihr Markenzeichen im Programm: schön-schräge Interpretationen bekannter Songs, von Pop bis Oper, von Jazz bis Bollywood. Und Joe wird unterstützt von diversen, deutlich jüngeren Gast-Instrumenten, mit denen er seinen Ruhm teilen muß.
"10" – eine einzigartige Jubiläums-Show vom ungewöhnlichsten Traum-Trio der Welt. Welcome and Cheers!

 
DO 22.2.
Mark Britton
Mit Sex geht's besser!
Stand-Up-Kabarett
 
"Ohne Sex geht’s auch (nicht)!" Nach diesem Selbstversuch setzt Mark Britton nochmal einen drauf: "Mit Sex geht’s besser!"
Leute, die virtuelle Variante ist out! Ladies – höchste Zeit für eine reale Affäre. Mit dem eigenen Mann. Euer Märchenprinz wartet schon, zu Hause, zieht seinen Rückenstützgürtel straff, kniet nieder und erweckt Euch mit einem innigen Kuß aus Eurem Winterschlaf. Bis die Raupe auf der Wohnzimmercouch sich zu einem wunderschönen Schmetterling entfaltet. Denn Euer Casanova hat sich seine Jeans weiten, die Tastatur vom Smartphone vergrößern lassen und paßt zu Euch wie Eure Lieblingsschuhe: Nicht ganz so schick, dafür saugemütlich. Willkommen zurück im Dating-Game. Alte Hasen haben steife Ohren, Oldtimer neue Reifen, die Rose frische Blüten, die Hitzewallung prickelnde Perlen...
Mark Britton: Deutschlands Comedy-Import Nummer eins. Englischer Humor in deutscher Sprache. Sein Rezept, mit dem er seit Mitte der 90er über Deutschlands Bühnen fegt. Sein "One Man Comedy Theatre" ist der einmalige Mix aus Stand-Ups, Kabarett, Slapstick, Pantomime, Situationskomik und abgedrehten Tanzeinlagen. Ohne Bühnenbild, ohne Requisiten, dafür mit perfekt getimter Körpersprache. Und mit dem losesten Mundwerk diesseits des Kanals läßt er ganze Welten vor dem Auge des Zuschauers entstehen.
Leute, vergeßt das World Wide Web. Mark Britton live. "Mit Sex geht’s besser!" – ein Comedy-Kraftakt, der mitreißt.

 
DO 22. – SA 24.2.
Lisa Catena
Grenzwertig!
Aktualisiertes Kabarett-Solo
 
Ganz schlecht – für Satiriker, wenn mittlerweile die meisten Länder von schlechten Komikern und Clowns regiert werden! Wo hört Satire auf, fängt Politik an? Lisa Catena, schlagfertige Bernerin, frischgebackene Gastgeberin der "Satire-Fraktion" (neue Radio-Sendung von SFR1), wagt den Blick über den Tellerrand, beleuchtet die Lage in Deutschland aus ihrer Sicht, ist der Grenzzaun im Kabarett: Unter Strom, jedoch offen für jeden, der eintreten will. Sie zeigt, daß sich jenseits von Gut und Böse Grauzonen eröffnen. Die zu erkunden soll an Schmerzgrenzen gehen, ist aber spannender als die ausgelatschten Pfade der Moral. Und ja, am Grenzzaun wird scharf geschossen, mit knalligen Pointen – aus vollen Rohren.
Ihre Sporen auf der Bühne verdient sich das Schweizer Energiebündel als Gitarristin in einer Punkband. Doch in Zeiten, wo Rockstars golfspielende Veganer mit eigener Turnschuhlinie sind, ist Kabarett das neue Rock'n'Roll: respektlos, aktuell und ab in die Fresse. Dabei hat Lisa eine hochseriöse Seite, liefert zertifizierte Pointen aus Freilaufhaltung, schickt Pegida-Demonstranten zum Schweizer Integrationstest, erklärt, warum Wilhelm Tell in Deutschland nicht funktionieren würde und Österreicher immer die Bösen sind, rettet mit Fußball-Göttern Ihre arme Seele... und ist für Bürger mit Frustrationshintergrund gut geeignet: Ausländerin, doch morgen wieder weg.
Heute glücklicherweise hier. Freuen Sie sich auf einen lustvollen Biß in die Wade der aktuellen Politik!
 
Am 22.02.2018 haben wir eine Veranstaltung für Gehörlose!
Karten für Gehörlose 10,- Euro, bitte bestellen bei gehoerlosenseelsorge@bistum-mainz.de
Fax: 06131-2409051

 
FR 23. & SA 24.2.
Unduzo
Schweigen Silber, Reden Gold.
Neues A-Cappella-Programm
 
Preise pflastern ihren steilen Weg nach oben. Sie sind Unduzo. Linda Jesse, Cornelius Mack, Patrick Heil, Richard Leisegang und Julian Knörzer machen A-Cappella. Und gehen sofort zur Sache: "Schweigen Silber, Reden Gold." Singen auch! Deshalb nehmen die fünf studierten Musiker kein NotenBlatt vor den Mund.
Da spitzelt der Hausmeister den Mietern hinterher und überwacht in der Kehrwoche den Flur, der "Gigolo" fährt mit dem Motorrad auf Eroberungstour, "Superman" schwingt sich in seinen ungebügelten "Super-Umhang", um die Welt zu retten, "Der Astronaut" schwebt in den unendlichen Weiten des Alls, um einmal die Welt von oben zu betrachten...
Pop, Rock, Disko, Latin-Rhythmen, Reggae-Feeling gipfeln in wortgewaltigen Geschichten, mal witzig und ironisch, mal melancholisch und zart. Fünf einzelne Stimmen fügen sich zu einer Band mit zahlreichen instrumentalen Features. Fünf Individualisten haben sich gefunden und nutzen die unterschiedlichen Facetten des Genres, um der A-Cappella-Szene ihren ganz eigenen Stempel aufzudrücken. Powerful, unique, cool, groovy: Unduzo!
 



 
 
© phpList limited | phplist