« Archiv

Newsletter unterhaus 05.03. bis 11.03.2018


MO 5. – MI 7.3.

Deutscher Kleinkunstpreis 1997
Lars Reichow
LUST
Das aktuelle Programm
 
LUST. "Die grell geschminkte Schwester der Liebe, die Schlampe unter den Gefühlen." Die LUST geht auf Tournee. Die Begeisterung fährt mit und hilft beim Aufbauen. Das Risiko hat zugesagt. Die Hoffnung verkauft die Tickets. Die Lüge kommt auch. Die Vernunft hat reserviert. Die Wahrheit kümmert sich um die Technik. Die Liebe hat noch zu tun, will aber im zweiten Teil mit dem Wahnsinn dazustoßen. Schönheit und Anmut sitzen in der ersten Reihe. Und die Reue hilft beim Aufräumen.
Es wird Zeit für ein paar vergnügte Einsichten. Rein ins Theater, raus aus den Schuldgefühlen! Einfach mal den Bauch auf den Kopf setzen und sich total postfaktisch amüsieren. Im Kabarett geht das. Hoch lebe die Demokratie und die Bühnenkante.
Nach seinem gefeierten Programm "Freiheit!" schlägt "der Klaviator" lustvoll ein neues Kapitel auf. Keine LUST auf Trump. Erdoğan. AfD... LUST auf Wahrheit. LUST auf Musik. LUST auf Versuchung, Zingulum um die Soutane in Pink und Pileolus auf'm Kopf, LUST auf Menschen mit offenen, lachenden Augen.
Reichows LUST, ein Sturm der Gefühle, wild und dramatisch, komisch, natürlich auch lustig – mit Kicher-Garantie! Nur echt mit dem Flügel der Leidenschaft.

 
DI 6.3. – MI 7.3.  Montag 05.03. entfällt leider
Angelika Beier
Durchboxen statt Botoxen
Hinfallen. Aufstehen. Mund abputzen. Weitermachen!
 
Träumen Sie von wildem Sex auf dem Küchentisch? Oder steht da nur der allzeit bereite Thermomix! Statt heißer Kissenschlacht also Küchenschlacht – im Fernsehen? Hausmannskost statt Sinneslust? Kämpft Ihr Body erfolglos gegen die Schwerkraft? Ist er schon runderneuert, teures Ersatzteillager, Zähne aus Budapest, Nabel aus Shanghai, Brüste aus Bogota? Mit Einfuhrgenehmigung und Visum?
Egal, ob Beatles- oder Stones-Fan (die existenzielle Frage überhaupt!), warten Sie nicht ab, bis Ihnen der Bürgermeister zum ??. Geburtstag die neueste Hinterseer-CD schenkt. Nehmen Sie die Boxhandschuhe von der Wand, leisten Sie Widerstand. Steigen Sie in Fannys Boxring und kämpfen Sie sich mit ihr durch die Widrigkeiten des reifen Lebens!
"Durchboxen statt Botoxen!" Hinfallen. Aufstehen. Mund abputzen. Weitermachen! Mit von der Partie: Schönheitschirurgin Dr. Froschauer, Gisa aus Giesing, die Polin Kadiza... Und alle zusammen sind Angelika Beier (Ex-"Blackout"-Revuekabarett), seit fast 40 Jahren im satirischen "Geschäft", trotzdem (oder gerade deshalb) "forever young", witzige Vagabundin auf den Spuren ihres gebrauchten Lebens. Alles Vintage: pointiert gereift und komödiantisch gestylt. Ein hochvergnüglicher Abend. Sie sind zwar 100 Minuten älter, nicht unbedingt gescheiter oder schöner, aber garantiert haben Sie 0,7% mehr Lachfalten!

 
DO 8. – SA 10.3.
Sven Hieronymus
Das Beste vom Rocker
incl. Fußball-WM-2018-Special
incl. Best of Sven
 
Tadellos! Jogis Jungs haben in der Quali einen Durchmarsch hingelegt: 10 Spiele – 10 Siege! "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel." (Sepp Herberger<S.H.>) Die Zeit rast: In 3 Monaten müssen "wir" unseren Titel verteidigen. Erste Hürde: 17.6. um 17 Uhr gegen Mexiko. "Das Runde muß ins Eckige!" (S.H.) Sind alle Mannen fit? Elf Freunde??!! Können sie ihre Gegner vom Platz fegen? Welchen Dress trägt Herr Löw auf'm Platz? Fragen über Fragen. Doch Sven Hieronymus weiß Bescheid und serviert fröhlich-verschmitzt Fakten & Fun vor der WM. "Das Spiel dauert 90 Minuten." (S.H.) "Schaun mer mal." (noch Kaiser Franz)
Tadellos! Der Rocker ist 50! Findet trotzdem Zeit, zurückzublicken. Wie alles anfing vor 13 Jahren. Er will nur lesen. Eine Zeitungsente macht ihn zum Comedian. Mit Erfolg. Was hat er erzählt in "Ich geh nimmer nuff!", "Ich werd depp!", "Nicht gucken – nur anfassen!" und "Rocker vom Hocker"? Seine Kinder waren klein, die Ehe 'jung', er war genau so hübsch wie heute... Und doch hat sich vieles verändert. Kennt man alle Geschichten? Wissen Sie, warum Hunde nicht in eine Metzgerei dürfen, was er auf den Elternstammtischen erlebt hat?
Um aber den goldisch Meenzer Bub, blondiert, extrovertiert, Riesenklappe, Sänger von "Se Bummtschacks", schräger AZ-Kolumnist, schriller Fastnachts-Moderator, eloquenter Komiker, Rocker vom Hocker von RPR1 mit eigener Late-Night-Show, wackerer 05er-Profi-Fan – kurz Sven Hieronymus und sein Leben besser verstehen und den Inhalten seines neuen Solos 2018 besser folgen zu können, ist "Das Beste vom Rocker" nachgerade Pflicht!

+++ Faltsch Wagoni +++ 2 Karten für € 17,- +++ nur DO 8.3. +++
 
DO 8. – SA 10.3.
Faltsch Wagoni
Auf in den Kampf, Amore!
Ein Mann, ein Gedanke, eine Gitarre.
Eine Frau, eine Trommel, eine Wucht!
 
Silvana Prosperi packt den Stier bei den Hörnern, Thomas Prosperi schwingt das Zepter der Poesie. Gemeinsam bieten sie der Dummokratie angriffslustig Stirn und Paroli und zeigen sich in ihrem neuen Programm von ihrer kämpferischen Seite – engagiert, politisch, verrückt, phantasievoll. Sie fordern die Wehrpflicht in Sachen Liebe, versetzen sich in eine Zukunft, in der nicht Hohn ausgeschüttet wird, sondern Honig und spielen die postpunkige Polit-Polka und das Chanson d’Amour im Herzrhythmus der Toleranz.
Die Liebe gewinnt, die Politik beugt sich der Empathie und erfindet sich neu. Klingt nach Zukunftsmusik – ist auch so. Aber auf der Bühne von Faltsch Wagoni wird sie zur Gewißheit.
Seit über 30 Jahren zählt das avantgardistische Duo unvermindert und unverwechselbar zum Originellsten und Beständigsten, was die Kleinkunstszene hervorgebracht hat. Schrill-skurril reiten die Prosperis ihre scharfen, hintersinnigen Gesellschaftsattacken, verblüffen mit ihren sozialkomisch-musikalischen Wortbeat-Produktionen, verirren sich nie in Beliebigkeitsniederungen und treffen trotzdem direkt in Herz und Hirn. Auf in den Kampf, Amore!
 
 



 
 
© phpList limited | phplist