Impressum | Datenschutzerklärung
Willkommen im unterhaus Heute im unterhaus Newsletter Karten bestellen Das Theater Das Programm Kinder- und Jugendtheater entree Deutscher Kleinkunstpreis Förderverein Forum Kontakt
+++ Der Flyer für Januar bis Juni 2017 ist erschienen +++ *+*+ Programm 2/2016 als pdf zum Download *+*+ +++ Kabarettbundesliga-Saison 2016/2017 +++ unterhaus im Fernsehen +++ 50 Jahre unterhaus im Internet +++ 50 Jahre unterhaus im Hörfunk und Fernsehen +++ Neuer Online-Shop freigeschaltet +++ unterhaus in facebook
Facebook studiVZ mySpace
Die Preisträger 2016

Den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2016
in der Sparte
Kabarett erhält

Thomas Maurer
Damit zeichnet die Jury einen Künstler aus, der seine pointierten Analysen und exakten Satiren über die Hintergründe gesellschaftlicher Übel und die Mechanismen der Macht dramaturgisch aufwändig zu variieren versteht. Als Solist und im Team mit den "Staatskünstlern" trifft er als sprachgewandte Speerspitze des politischen Kabaretts in Österreich stets auf herausfordernde, fundierte und gewitzte Weise die wunden und wesentlichen Punkte.


Den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2016
in der Sparte
Chanson/Lied/Musik erhält

Martina Schwarzmann
Damit zeichnet die Jury eine Musikkabarettistin aus, die mit verschlagenem Charme und grenzenloser Erzählfreude einen schrägen Blick auf das Leben wirft. In ihren Liedern und Geschichten berühren sich leise Poesie und deftiger Unfug. Dabei schlagen die Gedanken von selbst verblüffende Haken.


Den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2016
in der Sparte
Kleinkunst erhält

Science Busters
Damit zeichnet die Jury ein Trio aus, das aus zwei Naturwissenschaftlern und einem Moderator besteht, also eine ideale Kombination für das von ihnen populär gemachte Genre "Wissenschaftskabarett". Stellvertretend für das Publikum stellt Martin Puntigam naiv die Fragen, Werner Gruber und Heinz Oberhummer antworten mit Geschichten und Experimenten, zum Beispiel wie sich ein Nacktscanner überlisten läßt; oder wie man mit einer Glühbirne ein Huhn gart.

Nachtrag

Nachdem Heinz Oberhummer, der neben Werner Gruber den wissenschaftlichen Gegenpart zum Moderator Martin Puntigam darstellte, tragischerweise verstorben ist, wollen die "Science Busters" ganz in seinem Sinne in wechselnden Besetzungen weitermachen. Heute mit Florian Freistetter. So wird die Preisverleihung auch zur besonderen Ehrung des Vermächtnisses von Heinz Oberhummer.



Den
Förderpreis der Stadt Mainz
zum DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2016 erhält

Simon & Jan
Damit zeichnet die Jury ein Duo aus, das lakonisch zu politisch und gesellschaftlich angesagten Themen Haltung zeigt. Simon Eickhoff und Jan Traphan sind Meister im Gitarrenspiel und Harmoniegesang. Sie sind leise, hinterhältig, hintergründig und manchmal böse. Sie sprechen wenig, ihre Lieder sagen alles.


Den
Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz
zum DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2016 erhält

Helge Schneider
Damit zeichnet die Jury einen Genius aus, der mit seinen abgedrehten Geschichten, seinem stupenden musikalischen Können und vor allem mit der unverbesserlichen Phantasie seines Kindskopfes Generationen von Künstlern inspiriert und ermuntert hat, in die Fußstapfen seiner Plateauschuhe zu treten. Ein Tausendsassa, der vor keiner noch so irren Idee zurückschreckt.



Ute Nebel
Vorsitzende der Jury

Pressemeldung vom 2.11.2015