Impressum | Datenschutzerklärung
Willkommen im unterhaus Heute im unterhaus Newsletter Karten bestellen Das Theater Das Programm Kinder- und Jugendtheater entree Deutscher Kleinkunstpreis Förderverein Forum Kontakt
+++ *+*+ Programm 2/2018 als pdf zum Download *+*+ +++ unterhaus im Fernsehen +++ 50 Jahre unterhaus im Internet +++ 50 Jahre unterhaus im Hörfunk und Fernsehen +++ Neuer Online-Shop freigeschaltet +++ unterhaus in facebook
Die Preisträger 2019

Den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2019
in der Sparte
Kabarett erhält

Christian Ehring
Damit zeichnet die Jury einen politischen Kabarettisten aus, der in seinem aktuellen Programm zeigt, wie viel Politik in einem Familienleben im Grunde steckt.
Als grandioser Geschichtenerzähler versteht er es, das Leben im Großen wie im Kleinen zu einem beeindruckenden Gesellschaftsbild zusammenzufügen.


Den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2019
in der Sparte
Chanson/Lied/Musik erhält

Dota
Damit zeichnet die Jury eine Berliner Liedermacherin aus, die unbeirrt und eigensinnig kleine Glücksmomente besingt und relevante Fragen stellt. Weltveränderung und Weltverzauberung tanzen Bossa Nova. Kunstvoll verschlüsselt, aber bisweilen auch entwaffnend direkt, erschließen ihre Verse das Dasein: eine unverwechselbare Synthese von Pop, Politik und Poesie.


Den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2019
in der Sparte
Kleinkunst erhält

BlöZinger
Damit zeichnet die Jury ein österreichisches Duo aus, Robert Blöchl und Roland Penzinger, denen es mit schauspielerischer Raffinesse, schwarzem Humor und einem Minimum an Requisiten gelingt, großes Kino zu projizieren: komplexe Szenarien von aberwitziger Komik. Im aktuellen Stück "bis morgen" agieren ihre kuriosen Charaktere in einem Altersheim. Ernsthaft zum Totlachen.


Den Förderpreis der Stadt Mainz
zum DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2019 erhält

Lara Stoll
Damit zeichnet die Jury eine Slamerin aus, die der Welt mit Sarkasmus begegnet und trotzdem hochempfindlich ist. Der charmante Poetry-Punk aus der Schweiz tobt, schäumt und schnarcht – spricht Kauderwelsch und formuliert messerscharf geschliffene Sätze. Schonungslos sich selbst gegenüber findet Lara Stoll das Politische im Privaten.


Den
Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz
zum DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2019 erhält

Willi Resetarits
Damit zeichnet die Jury eine unermüdlich aktive Ikone der jüngeren österreichischen Musikgeschichte aus. Der als Mitglied der "Schmetterlinge" und als "Ostbahn-Kurti" berühmt gewordene Sänger und Musiker beweist mit seinem exzellenten Werk und Wirken seit 50 Jahren künstlerisch und politisch aufrecht Haltung: als verbindende, verbindliche Identifikationsfigur und moralische Instanz, die stets im richtigen Moment die richtigen Worte findet und laut ausspricht oder singt. Gerade jetzt.



Ute Nebel
Vorsitzende der Jury

Pressemeldung vom 5.11.2018