Impressum | Datenschutzerklärung
Willkommen im unterhaus Heute im unterhaus Newsletter Karten bestellen Das Theater Das Programm Kinder- und Jugendtheater entree Deutscher Kleinkunstpreis Förderverein Forum Kontakt
+++ *+*+ Programm 2/2018 als pdf zum Download *+*+ +++ unterhaus im Fernsehen +++ 50 Jahre unterhaus im Internet +++ 50 Jahre unterhaus im Hörfunk und Fernsehen +++ Neuer Online-Shop freigeschaltet +++ unterhaus in facebook
zurück Seite drucken    unterhaus im unterhaus 18.11.2015

Hans-Jörg Frey


 

Bank Banker Bankrott

nach dem gleichnamigen Buch von René Zeyer
Kabarettistisch-komischer Blick hinter die Fassade



"'Bank, Banker, Bankrott' ist das bislang einzige Kabarettstück, bei dem der Zuschauer nicht nur hinter die zynischen Machenschaften der Banker schaut, sondern auch in die Psyche der Zocker. Umwerfend komisch. Daß man über so ein Thema dermaßen lachen kann, gleicht einem kleinen Wunder. Man könnte glatt neidisch werden. Bravo!" (Richard Rogler)

Humor und Witz, Blender, Boni, Beta-Blocker, Cash und Crash, Mobbing und Russen-Mafia. Ein Blick in das Haifischbecken der Banken. Von einem Schweizer. Hans-Jörg Frey, u.a. langjähriges Ensemblemitglied des Deutschen Schauspielhauses und des Thalia Theaters (Hamburg). Frey spielt – großartig – den bornierten Finanzjongleur Philipp Kuster – Banker, Anlageberater Private Banking, Zürich.

Der hat es geschafft. Ist oben angekommen. Verdient viel. Kann sich ein Luxus-Leben leisten. Kann seiner Frau exquisit-extraordinäre Geschenke machen. Es geht ihm gut. Doch schauen wir hinter die verspiegelte Fassade. Und lernen verstehen, wie "hart"! das Leben eines Anlageberaters ist. Reich, aber arm dran?

Erleben Sie live einen fulminanten Top-Shot, der mit zündenden Pointen und scharfzüngigen Analysen aus der Geld-Welt berichtet. "Bank Banker Bankrott" – nach dem gleichnamigen Buch von René Zeyer.

 

Karten: € 17,- / ermäßigt € 12,- (zzgl. VVK-Gebühr)

 

Foto: Michael Hensel

 

www.freyspiel.ch




Der Veranstaltungsbeginn (außer Kinder- und Jugendprogramm sowie einigen Sonderveranstaltungen) ist immer um 20:00 Uhr.