Impressum | Datenschutzerklärung
Willkommen im unterhaus Heute im unterhaus Newsletter Karten bestellen Das Theater Das Programm Kinder- und Jugendtheater entree Deutscher Kleinkunstpreis Förderverein Forum Kontakt
+++ *+*+ Programm 2/2018 als pdf zum Download *+*+ +++ unterhaus im Fernsehen +++ 50 Jahre unterhaus im Internet +++ 50 Jahre unterhaus im Hörfunk und Fernsehen +++ Neuer Online-Shop freigeschaltet +++ unterhaus in facebook
zurück Seite drucken    unterhaus  Künstler kommt mit einem aktualisierten Programm 05.10.2018 bis 06.10.2018

Thomas Freitag


 

Europa – der Kreisverkehr und ein Todesfall

Aktualisiertes Kabarett-Solo




Europa – was ein erstaunlicher Erdteil! Ein Kontinent, der die Philosophie erfunden, moderne Wissenschaften entwickelt, die Menschenrechte formuliert hat... und es heute schafft, auf 3000 Seiten zu postulieren, wie viel Wasser maximal durch einen Duschkopf fließen darf. Europa ist eine große Idee. Die Idee eines Hauses, in dem – rechtlich noch! – 28 Nationen zusammenleben und -arbeiten. Wobei jeder, der mal versucht hat, in einer WG mit nur 3 Leuten einen Spülplan zu entwickeln, ahnt: Das wird sauschwer!

Europa steht nicht gut da. Thomas Freitag wirft deshalb einen scharfen, satirischen, klugen, dabei sehr witzigen Blick auf Europa und schlüpft dazu in die Rolle des EU-Bürokraten Peter Rübenbauer, zuständig für die Entwicklung aller europäischen Kreisverkehre – bis zum "worst case": Rübenbauer verunglückt (im Kreisverkehr) und findet sich wieder an der Grenze zwischen Leben und Tod, Himmel und Hölle, zwischen dem ewigen Licht und einer EU-Energiesparlampe. Und stellt sich die große Frage: Habe ich wirklich für Europa gekämpft? Für dieses seltsame Gebilde, das uns Skipisten in Dänemark, Schwarzwälder Schinken aus Lettland und zwei Millionen Kreisverkehre beschert hat? Aber eben auch 70 Jahre Frieden und Wohlstand.

Ein genialer Thomas Freitag seziert, spielt perfekt diverse Rollen, vom protestantischen Attentäter aus Schwaben, auf den im Himmel 36 Sozialpädagoginnen mit Doppelnamen warten oder Herrn Drempel aus Holland, Erfinder der Fahrbahnschwellen, der für Entschleunigung wirbt... bis zu Göttervater Zeus, jetzt 450-€-Jobber in der Taverne "Poseidon", schlägt den Bogen von der Antike bis heute, von der Hochkultur zur Politik, von Gott bis in die Welt. Und kommt den großen Wahrheiten ziemlich nahe. Ein himmlischer Abend für Europäer, die glauben, daß Europa vielleicht doch mehr ist als ESC und Champions League.

 

Karten: € 20,- / ermäßigt € 15,- (zzgl. VVK-Gebühr)

 

Foto: Pepijn Vlasman

 

www.thomasfreitag.eu




Der Veranstaltungsbeginn (außer Kinder- und Jugendprogramm sowie einigen Sonderveranstaltungen) ist immer um 20:00 Uhr.