Impressum | Datenschutzerklärung
Willkommen im unterhaus Heute im unterhaus Newsletter Karten bestellen Das Theater Das Programm Kinder- und Jugendtheater entree Deutscher Kleinkunstpreis Förderverein Forum Kontakt
+++ Der Flyer für September bis November 2018 ist erschienen +++ *+*+ Programm 1/2019 als pdf zum Download *+*+ +++ unterhaus im Fernsehen +++ 50 Jahre unterhaus im Internet +++ 50 Jahre unterhaus im Hörfunk und Fernsehen +++ Neuer Online-Shop freigeschaltet +++ unterhaus in facebook
zurück Seite drucken    unterhaus  03.04.2019

Stephan Bauer


 

Vor der Ehe wollt' ich ewig leben!

Pointenpraller Mega-Spaß




Beziehungsmüdigkeit. Kennt jeder. Wenn man ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: "Vor der Ehe wollt' ich ewig leben!" Was ist übrig? Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu... – – um mit 50 festzustellen: Es ist ihm gelungen!

"Einer hat Recht; der andere ist der Ehemann." Ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt? Sind Single-Leben, Abendabschlußgefährten oder Fremdgehportale im Netz eine tragfähige Alternative? Ist die Institution Ehe zu modernisieren? Männern ist heute nicht wichtig, daß Frauen kochen können; sie sollten nur keine guten Anwälte kennen. Ohnehin weiß Mann inzwischen: Wer oben liegt, muß spülen. Und hat sich Rat geholt, bei Experten, die voll im Thema sind: Alkoholiker, Obdachlose, katholische Priester, die allerdings eingeräumt haben, daß durch die Frau das Böse in die Welt gekommen ist. Ihn hat der liebe Gott im Gegenzug mit einem Herz und einem Penis ausgestattet, aber nicht mit genug Blut, um beides gleichzeitig zu betreiben.

Die Ehe hat auch gute Seiten. Man kommt nach Hause und kennt die Bezugsperson, die einen ablehnt. Apropos: Forscher haben festgestellt, daß eine Frau mit 5 Kilo Übergewicht länger lebt als der Mann, der ihr das sagt... Sunnyboy Stephan Bauer jedenfalls hat sich (nochmal) getraut getreu dem Motto: "Heiraten ist Dummheit aus Vernunft." Ein sympathischer Fiesling kommt charmant exakt auf den Punkt, sein Solo ist – wie stets – ein pointenprall-spritziger Mega-Spaß und eine offene Abrechnung, giftig, witzig, respektlos, rotzfrech und – sau-gut!!!

 

Karten: € 20,- / ermäßigt € 15,- (zzgl. VVK-Gebühr)

 

Foto: © Frank Soens

 

www.stephanbauer-kabarett.de




Der Veranstaltungsbeginn (außer Kinder- und Jugendprogramm sowie einigen Sonderveranstaltungen) ist immer um 20:00 Uhr.