Fr. 26.03.2021 | 19:00 Uhr | Unterhaus

Helene Bockhorst

Die Bekenntnisse der Hochstaplerin Helene Bockhorst
Programm

Felix Krull war gestern. Heute kommt Helene Bockhorst! Und sie redet schon wieder über Sex. Denn wo sonst könnte man so schon hochstapeln? Das Schlampen-Unikat mit Literaturstipendium ist zurück – wie immer etwas verklemmt und ein bisschen plemplem. Geblieben ist auch ihr Hang zum Exhibitionismus. Und zu schillerndem Beinkleid. Also Hosen runter zum Seelen-Striptease. Denn die Bockhorst ist sich sicher, dass sie jetzt auffliegt, heißt es doch, dass erst beim zweiten Programm klar wird, ob ein Künstler was taugt oder nicht. Mit entwaffnender Offenheit bekennt die Kabarettistin: Sie kann nichts. Und hat sich bisher nur so durchgemogelt. Bockhorst gibt vor, sich für Literatur zu interessieren und liest heimlich „Vom Milliardär gekauft und gezüchtigt“ oder sagt „Schatz, ich liebe Dich immer noch“, weil eine eigene Wohnung zu teuer ist. Ein Comedyprogramm über den Scharlatan in jedem Einzelnen von uns, über Sexualität und Meerestiere.