Musikkabarett
Fr. 01.05.2020 | 18:00 Uhr | Unterhaus

Sebastian Krämer

25 Lieder aus 25 Jahren
Programm

„50, was jetzt schon?“, sang Reinhard Mey vor einigen Jahren. Auch Kollege Sebastian Krämer hat schon einige Jahre als erfolgreicher Liedermacher auf dem Buckel. 25, um genau zu sein. In diesen hat er nach eigenen Worten „wirklich nicht mehr aus seinem Leben gemacht, als Lieder zu schreiben und zu singen“. Wobei das ja schon einiges ist. Um die Magie der halbrunden Zahl zu zelebrieren, nimmt er sich nun die Freiheit für einen Abend mit alten und noch älteren Songs ohne thematisch-programmatischen Bogen. Quasi für jedes Jahr ein Lied, verwoben zu einem Klangteppich, den Krämer seinem Publikum als akustische Auslegeware mitten in den Gehörgang rollt. In seinen Kommentaren gibt sich der Künstler gewohnt kapriziös, in den Liedern lieblich bis derb. Sein musikalisches Vokabular reicht von Swing bis Wiener Schule. Und je burlesker die Fassade, desto filigraner die Botschaft. 25 Lieder aus 25 Jahren – kein Best of, aber nah dran.