Impressum | Datenschutzerklärung
Willkommen im unterhaus Heute im unterhaus Newsletter Karten bestellen Das Theater Das Programm Kinder- und Jugendtheater entree Deutscher Kleinkunstpreis Förderverein Forum Kontakt
+++ *+*+ Programm 1/2018 als pdf zum Download *+*+ +++ unterhaus im Fernsehen +++ 50 Jahre unterhaus im Internet +++ 50 Jahre unterhaus im Hörfunk und Fernsehen +++ Neuer Online-Shop freigeschaltet +++ unterhaus in facebook
Facebook studiVZ mySpace
Die Preisträger 2018

Den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2018
in der Sparte
Kabarett erhält

Simone Solga
Damit zeichnet die Jury eine politische Kabarettistin aus, die als enge Vertraute der Kanzlerin mit entwaffnender Liebenswürdigkeit unverschämte Gemeinheiten abschießt und damit ins Schwarze trifft. Als naive Besserwisserin zieht sie souverän die Strippen in der großen Politik. Das ist genial.


Den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2018
in der Sparte
Chanson/Lied/Musik erhält

Marco Tschirpke
Damit zeichnet die Jury einen Musikpoeten aus, der sein Publikum mit raffiniert vertonten Texten fasziniert. Verse und Melodien fallen ihm zu wie Geistesblitze. Er sinniert ungerührt intelligent und immer charmant über die Sonderlichkeiten des Lebens. Marco Tschirpke macht einfach Lust auf Lyrik.


Den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2018
in der Sparte
Kleinkunst erhält

Torsten Sträter
Damit zeichnet die Jury einen Schriftsteller, Slam-Poeten und Vorleser aus, der auf Umwegen zur Kleinkunst gekommen ist - unter anderem hat Sträter Herren eingekleidet. In seinen Texten, die aus Alltagsbeobachtungen entstehen, erschließt er bislang unerforschte Phänomene. Unter seiner dunklen Wollmütze haben vordergründig komische und ungeahnt abgründige Gedanken Platz.


Den Förderpreis der Stadt Mainz
zum DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2018 erhält

Lisa Eckhart
Damit zeichnet die Jury eine frappierende Erscheinung aus, die mit Worten und Gesten eine geheimnisvolle und diabolische Welt entwirft, in der sie sich gnadenlos behauptet. Sie ist ein Gegenentwurf zur üblichen Mittelmäßigkeit. Sie widersetzt sich mit Verstand, Versmaß, Eloquenz und Logik.


Den
Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz
zum DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2018 erhält

Andreas Vitásek
Damit zeichnet die Jury einen Clown, Kabarettisten, Theatermann und Poeten aus, der nicht nur Inspiration für andere ist, sondern auch gezeigt hat, mit welcher überzeugungskraft man einen großen Kollegen ehren kann. Mit seinem Theaterabend "GRüNMANDL oder Das Verschwinden des Komikers" und dem aktuellen Solo "Sekundenschlaf" zeigt Vitásek erneut alle Facetten seines umfassenden Könnens - versteckt in kleinen Gesten und leisen Tönen, mit umso größerer poetischer Wirkung.



Ute Nebel
Vorsitzende der Jury

Pressemeldung vom 5.11.2017