Impressum | Datenschutzerklärung
Willkommen im unterhaus Heute im unterhaus Newsletter Karten bestellen Das Theater Das Programm Kinder- und Jugendtheater entree Deutscher Kleinkunstpreis Förderverein Forum Kontakt
+++ *+*+ Programm 1/2019 als pdf zum Download *+*+ +++ unterhaus im Fernsehen +++ 50 Jahre unterhaus im Internet +++ 50 Jahre unterhaus im Hörfunk und Fernsehen +++ Neuer Online-Shop freigeschaltet +++ unterhaus in facebook
zurück Seite drucken    unterhaus  Künstler kommt mit einem aktualisierten Programm 01.02.2019 bis 02.02.2019

Matthias Deutschmann


 

Wie sagen wir's dem Volk?

Die Wahrheit über Deutschland
Deutscher Kleinkunstpreis 1994



 

Aktualisiertes Kabarett-Solo

"Früher lagen die Themen auf der Straße, heute fliegen sie uns um die Ohren." Deutschmann – "Mein Name ist Auftrag und Verhängnis zugleich!" – steckt alle Tiefschläge der Politik ein, um präzise zurückzuschlagen. Schnell. Hochaktuell. Hochintelligent.

"Deutschland steht an einer gefährlichen Kreuzung. Von links kommt nichts, aber von rechts!" Demokratie ist, wenn alle richtig wählen dürfen. Was aber, wenn die Falschen wählen?  Demokratie ist ja nicht nur die Herrschaft des Volkes, sondern auch dessen Beherrschung. Im besten Falle also Selbstbeherrschung.

"Wie sagen wir’s dem Volk?" – Die Wahrheit über Deutschland, das 13. Programm des Freiburger Kabarettisten (1986 stieg er mit  "Eine Schnauze voll Deutschland" zum ersten Mal solo in den Kabarettring), ein Programm über die öffentliche Meinung und ihre tägliche Herstellung. Ein Abend über Desinformation,  Geheimdienste, Staatskabarett, Verschwörungstheorien... und Merkel in Bredouille – Blackrock-Merz ist abgewehrt, aber: Kann AKK Kanzler?

Matthias Deutschmann macht auch nach über drei Jahrzehnten ein Edelkabarett, hinter dem ein kluger, brillanter Kopf steckt, zeigt bissig-böse-elegant seine "Kraft durch Schadenfreude", schüttelt messerscharf geschliffene Pointen aus dem Ärmel, schlägt in der nächsten Sekunde seine assoziativ-akrobatischen Purzelbäume, zersägt von schräg-dissonanten Cello-Tönen, und fordert mit süffisanter Unschuldsmiene und diabolischem Witz sein Publikum durch seine präzisen "Mit-Denk-Sätze" stets aufs neue heraus. Bevor Sie sich also wieder gemütlich in die politikfreie Komfortzone der Republik verdrücken, sollten Sie sich "Opus Dreizehn" anhören.

 

Karten: € 20,- / ermäßigt € 15,- (zzgl. VVK-Gebühr)

 

Foto: © Anja Limbrunner

 

www.matthiasdeutschmann.de




Der Veranstaltungsbeginn (außer Kinder- und Jugendprogramm sowie einigen Sonderveranstaltungen) ist immer um 20:00 Uhr.